Retten-Löschen-Bergen-Schützen
FF Kollmitzberg
Technischer Einsatz: Bootsbergung PDF Drucken E-Mail
Geschrieben von: Administrator   
Montag, den 05. August 2013 um 16:33 Uhr

Am Abend des 4. August, kurz vor 20 Uhr wurde die Freiwillige Feuerwehr Kollmitzberg zu einer Bootsbergung im Freizeithafen Steckerlfisch (Felleismühle, Gemeinde Ardagger) alarmiert. Ein Motorboot war mit Wasser vollgelaufen und drohte zu versinken, aufmerksame Anrainer alarmierten daher die Feuerwehr. Bereits wenige Minuten nach der Alarmierung rückten Tank und Rüst Kollmitzberg zum Einsatzort aus. Als erste Maßnahme sicherten die Einsatzkräfte das Boot und pumpten das Wasser im Innenraum des Bootes mittels einer Tauchpumpe ab. Um ein erneutes Versinken zu verhindern wurde es anschließend mittels Seilen und Zurrgurten am Steg gesichert. Nach knapp einer Stunde wurde der Einsatz schließlich erfolgreich beendet. Durch das schnelle Eingreifen konnte ein größerer Schaden am Boot abgewendet werden.

 
Brandeinsatz Wiesen (Neustadtl/Donau) PDF Drucken E-Mail
Geschrieben von: Administrator   
Samstag, den 03. August 2013 um 07:48 Uhr

Brandeinsatz Wiesen_1Am 3.8.2013, kurz vor halb neun wurde die FF Kollmitzberg zu einem Brandeinsatz nach Wiesen (Gemeinde Neustadtl/Donau) alarmiert. Da sich gerade eine größere Anzahl an Feuerwehrleuten im Feuerwehrhaus befanden, konnten Tank Kollmitzberg und Rüst Kollmitzberg bereits 3 Minuten nach der Alarmierung zum Einsatzort ausrücken. Nach Eintreffen am Einsatzort und einer ersten Lageerkundung, wurden mehrere Strahlrohre in Stellung gebracht und mit schwerem Atemschutz ein Innen- sowie Außenangriff gestartet. Es stellte sich schnell ein erster Löscherfolg ein. Um den Brand vollständig ablöschen zu können wurde mit einem Kran ein Teil des Dachstuhls entfernt. Insgesamt waren 12 Feuerwehren aus der Umgebung sowie die FF Grein (Oberösterreich) im Einsatz. Die FF Kollmitzberg war mit 4 Fahrzeugen und 25 Mann vor Ort. Nach etwas mehr als 3 Stunden konnten wir wieder einrücken.

Zuletzt aktualisiert am Samstag, den 03. August 2013 um 08:16 Uhr
 
Brandeinsatz Windpassing PDF Drucken E-Mail
Geschrieben von: Administrator   
Sonntag, den 21. Juli 2013 um 17:24 Uhr
Brandeinsatz Windpassing_1Um 17:43 des 18. Juli wurde die Feuerwehr Kollmitzberg zum Brand eines landwirtschaftlichen Gebäudes nach Windpassing/Gemeinde Neustadtl alarmiert. Mit einem der ersten Fahrzeuge am Einsatzort, erhielt die Besatzung des Tanklöschfahrzeuges Kollmitzberg den Befehl, die Feuermauer zum Wohngebäude zu beschützen. Nach Beginn der Löscharbeiten wurde festgestellt, dass sich noch einige Tiere im vom Einsturz bedrohten Stall befanden, welche umgehend gerettet werden mussten. Im Laufe des Einsatzes stellte sich besonders die Wasserversorgung als Problem dar, worauf die Besatzung des Rüstfahrzeugs mit dem Aufbau der Zubringerleitung vom Sportplatz Neustadtl weg beauftragt wurde. Beim Tanklöschfahrzeug wurde vom Schützen der Feuermauer zur Brandbekämpfung mit 2 Rohren und 2 Atemschutztrupps übergegangen. Unterstützung bekamen die Feuerwehren durch einen Kranfahrer, der ausgerüstet mit leichtem Atemschutz, Brandgut (Heuballen) und den abgebrannten Dachstuhl entfernte. Die FF Kollmitzberg war als eine von 11 Feuerwehren mit insgesamt 15 Mann und 4 Fahrzeugen im Einsatz und konnte gegen 23 Uhr wieder einrücken.
Zuletzt aktualisiert am Sonntag, den 21. Juli 2013 um 18:07 Uhr
 
Auffahrunfall B119 PDF Drucken E-Mail
Geschrieben von: Administrator   
Montag, den 29. Juli 2013 um 16:10 Uhr

Am Sonntag, dem 21. Juli 2013 kam es am frühen Nachmittag auf der B119 bei km10 (Höhe Steinbruch Fa. Brandner) zu einem Auffahrunfall. In der Folge wurde die FF Kollmitzberg zum Freimachen der Verkehrswege und Binden ausgelaufener Flüssigkeiten alarmiert. 15 Mann rückten kurz darauf mit 3 Fahrzeugen aus. Nach Eintreffen am Einsatzort wurde die gefährlich hinter einer Kurve gelegene Einsatzstelle abgesichert und der Verkehr an der Unfallstelle weitergeleitet. Die Unfallfahrzeuge wurden von der Bundesstraße entfernt und die ausgelaufenen Flüssigkeiten mittels Ölbindemittel gebunden. Zur weiteren Absicherung mittels Warntafeln wurde die Straßenmeisterei verständigt. Nach Einrücken ins Feuerwehrhaus und Wiederherstellen der Einsatzbereitschaft konnte der Einsatz nach knapp einer Stunde beendet werden.

 
Technischer Einsatz: Bergung eines umgestürzten Radladers PDF Drucken E-Mail
Geschrieben von: Administrator   
Dienstag, den 09. Juli 2013 um 16:57 Uhr
Einsatz Radlader_1Heute, am 9. Juli kurz nach 12 Uhr wurde die FF Kollmitzberg von der Bereichsalarmzentrale Amstetten zu einer Radlader-Bergung im Bereich Stiefelberg alarmiert. Wenige Minuten nach der Alarmierung rückten 5 Mann mit dem TLF in Richtung Einsatzort aus. Ein Radlader war bei Arbeiten auf einem Feld umgestürzt und zum Teil auf der angrenzenden Landesstraße zum Liegen gekommen. In der Alarmierung wurde bereits hingewiesen, dass sich keine Personen mehr im Bereich des Radladers befinden, was sich nach Ankunft am Einsatzort bestätigte. Der Fahrer kam mit leichten Abschürfungen davon. Nach Absicherung der Unfallstelle wurde der Radlader gesichert und anschließend mittels Seilwinde wieder aufgestellt. Nach knapp eineinhalb Stunden konnten die Einsatzkräfte wieder einrücken.
 
<< Start < Zurück 1 2 3 4 5 6 7 8 9 10 Weiter > Ende >>

Seite 10 von 17
Sonntag, 08. Dezember 2019

Design by: LernVid.com